nachbar_fenster_final_klein

Hinter den Gardinen

In den Nachrichten haben sie gesagt, Stadt Null sei jetzt infiziert und niemand dürfe raus oder rein. Das betrifft nicht nur die Menschen in Stadt Null, sondern auch die Bewohner:innen der umliegenden Dörfer: Der nächste Supermarkt ist jetzt deutlich weiter weg und begegnet man doch einmal Bewohner:innen von Stadt Null, kann man nicht wissen, ob diese Person ansteckend ist. Manchen ist es egal, andere machen lieber einen Bogen und selbst der sonst so beliebte Pfarrer von Stadt Null, der sich beim Spaziergang verirrt hat, wird aus Sicherheitsgründen am Waldrand stehen gelassen.

Zwei Tage nach Beginn der Ausgangssperre traut ein Bewohner des Nachbardorfs seinen Augen nicht: Er sieht Max‘ Auto in der Einfahrt nebenan. Max dürfte gar nicht hier sein. Hinter den Gardinen im Fenster gegenüber bewegen sich mindestens fünf Menschen! Eine Party? Eine geheime Zusammenkunft? Was, wenn alle sich anstecken und das gesamte Dorf in Quarantäne muss? Unser Nachbar hat Angst, ist unsicher, was zu tun ist und auch wütend darüber, dass andere so rücksichtslos handeln. Er entscheidet sich dazu, die Polizei zu informieren.

Auf welcher Seite des Vorhangs seid Ihr?


Mehr von Max

Zeitung_zensurbalken_thumbnail

Der Ausbrecher

max_party_thumbnail

Am Abend zuvor...

nachbar_fenster_final_thumbnail

Hinter den Gardinen

exponentiell_final_thumbnail

Exponentielles Wachstum

Max_computer_final_thumbnail

Hexenjagd im Internet

Max_oma_supermarkt_final_thumbnail

Schuld und Sühne

max_kamera_final_thumbnail

Oma hat eine Idee

max-blickt-zurueck_final_thumbnail

Max blickt zurück

Mehr von Max

Max_Zeitung_thumbnail

Der Ausbrecher

max_party_thumbnail

Am Abend zuvor...

nachbar_fenster_final_thumbnail

Hinter den Gardinen

exponentiell_final_thumbnail

Exponentielles Wachstum

Max_computer_final_thumbnail

Hexenjagd im Internet

Max_oma_supermarkt_final_thumbnail

Schuld und Sühne

max_kamera_final_thumbnail

Oma hat eine Idee

max-blickt-zurueck_final_thumbnail

Max blickt zurück